Alle Artikel

Steuern und der Kryptohandel auf eToro

Geschrieben von:

Eric Sauter

Zuletzt aktualisiert:

Das Importieren und Handling der Transaktion von eToro bedarf ein etwas anderes Vorgehen als bei den meisten anderen Börsen. Einer der Gründe dafür ist, dass es sowohl den normalen Spot Handel gibt, als dass auch mit Hebeltrading durch sogenannte CFD-Kontrakte spekuliert werden kann. Diese beiden unterschiedliche Tradingformen bedürfen unter Umständen auch eine unterschiedliche Steuerbetrachtung.

Export einer eToro Excel-Datei

Als erstes müssen Sie den gesamten Transaktionsverlauf als XLSX-Datei exportieren. Diese Excel sollte sollte insgesamt fünf Tabs enthalten. Bitte bearbeiten Sie keine davon vor dem Import bei Coinpanda! Es sind alle Information zu Trades und Transaktionen enthalten, die auf eToro stattfanden. Es ist aktuell leider nur möglich jedes Jahr einzeln zu exportieren. Wenn Sie mehrere Jahre aktiv auf eToro gehandelt haben, müssen Sie separat jedes einzelne Jahr anfordern.

Wie Sie dann sehen können, enthält diese Datei Ihre gesamte Historie, damit also unter Umständen auch Daten zu Transaktionen mit Aktien, Rohstoffen etc. Coinpanda wird aber natürlich nur die Daten der Krypto-relevanten Transaktionen verarbeiten.

So exportieren Sie die Excel-Datei

  1. Melden Sie sich in Ihrem Konto an und gehen Sie zu „Portfolio“
  2. Wählen Sie oben im Menü den Punkt „Verlauf“ aus
  3. Klicken Sie auf das Symbol für Einstellungen in der oberen, rechten Ecke
  4. Klicken Sie auf „Kontoauszug“
  5. Wählen Sie einen Zeitraum aus und klicken Sie „Erstellen“
  6. Klicken Sie dann einfach auf das XLSX-Symbol und laden Sie die Datei herunter.
  7. Importieren Sie die Datei auf Coinpanda

Falls Sie Probleme beim Import bei Coinpanda haben, melden Sie sich bitte umgehend an unser Support Personal im Chat. In der Regel ändert eToro leider mehrmals das Format der Datei, wofür wir natürlich unser System ständig aktualisieren, jedoch kann sich das manchmal auch überschneiden.

Spot Trading

Bei eToro können Sie Kryptowährungen auf zwei verschiedene Arten handeln – der Spot Handel und der Handel mit CFD-Kontrakten mit bis zu zweifachen Hebel.

Der Spot Handel auf eToro entspricht der gleichen herkömmlichen Weise wie an anderen Börsen wie Coinbase oder Bison. Wenn Sie Ihre digitalen Assets schließlich über die eToro-Wallet auf Ihre eigenen Keys transferieren, ist es wichtig, den Anschaffungspreis zu verfolgen. Coinpanda handhabt das automatisch. Wir analysieren Ihre Excel-Dateien und identifizieren genau heraus, welche Transaktionen zum Spot Trading und welche zu CFDs gehören.

Da die Excel-Datei von eToro nur geschlossene Positionstransaktionen enthält, werden im Dashboard bei Coinpanda die aktuellen Bestände nicht 100% übernommen. Entweder das Guthaben ist leer oder es zeigt den Wert davon in USD an. Dies hat jedoch keinerlei Auswirkungen auf die Steuerberechnung, diese bleibt davon unberücksichtigt und funktioniert fehlerlos.

Positionen mit Hebel

Bei eToro haben Sie auch die Möglichkeit „long“ und „short“ zu gehen, mit bis zu zweifachen Hebel. Aus steuerlichen Gründen muss der realisierte Gewinn oder Verlust hier isoliert betrachtet werden. Lesen hier alles zur Steuerberechnung beim Handel mit Hebeln.

Wenn Sie bei eToro mit einer Long Position 250€ verdient haben, dann weist Coinpanda das für Sie und den deutschen Fiskus korrekt mit 250€ Kapitalertrag aus, ebenso bei einem 400€ Verlust. Wenn wir diese beiden Trades als Beispiel innerhalb eines Jahres heranziehen, dann würden Sie in der Steuererklärung einen Kapitalverlust von 150€ ausweisen können.

eToro-Transaktionsgebühren

Ein Unterschied zwischen eToro und vielen anderen Börsen ist die Abstinenz von Handelsgebühren. Stattdessen beruft sich eToro auf den Spread, was die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis ist. Die Folge davon ist, dass die Position unmittelbar danach in Ihrem Portfolio erst einmal einen minimalen Verlust aufweist. Dieser Verlust entspricht dem von Ihnen gezahlten Spread.

eToro nennt den Spread auch Maklergebühr, was bedeudet, dass er tatsächlich als eine Art Gebühr angesehen werden kann. Wenn Sie Ihre eToro-Datei auf Coinpanda hochladen, ist der Spread für jede Transaktion immer als Transaktionsgebühr enthalten, da wir glauben, dass dies der angemessene Umgang für die Steuerberechnung darstellt. Wenn Ihr Steuerberater oder Ihr Finanzamt dies so nicht unterstützt, können Sie alle Werte in der „Spread“-Spalte im Tab „Closed Positions“ löschen, bevor sie die XLSX-Datei auf Coinpanda hochladen.

Zusammenfassung

Wie schon erwähnt müssen die beiden unterschiedlichen Arten von Transaktionen auf eToro auch steuerlich unterschiedlich bearbeitet werden. Während beim Spot Handel das FIFO-Prinzip gilt und ein privates Veräußerungsgeschäft vorliegt, fallen CFD-Trades unter den Kapitalertrag/-verlust. 

Wir hier bei Coinpanda haben eine automatische Trackerfunktion entwickelt, die von zehntausenden Nutzern große Beliebtheit feiert und die alle Details für Sie aufschlüsselt und detailliert ausweist, was in Ihrer Steuererklärung angegeben werden muss. Spot, Futures und Margin Trading – alles in einem übersichtlichen Bericht für Sie optimiert.
Die Kontoeröffnung ist 100% kostenlos, Kosten entstehen erst bei der Finalisierung der Steuerbescheide wenn ein Transaktionslimit überschritten wurde.

Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen zu diesem Thema haben, erreichen Sie uns unter:

JETZT TESTEN

Keine Zeit mehr verschwenden

Melden Sie sich noch heute bei Coinpanda an und sparen Sie Stunden mit Ihren Krypto-Steuern.